Blog

Aktuelle Meldungen aus dem Bereich Klimatechnik

Unendlich universell

WOLF Geisenfeld präsentiert neues Motto auf der ISH

Alle zwei Jahre ist es wieder soweit, die ISH steht an und die Klimatechnik Branche zeigt was sie kann. Vom 11.03. - 14.03. strömten über 200.000 Besucher durch die mittlerweile 12 Hallen am Messegelände in Frankfurt. Mit über 2.500 Ausstellern ist die ISH Weltleitmesse und internationaler Branchentreffpunkt zugleich. Um der steigenden Tendenz der Aussteller gerecht zu werden, wurde der Bereich Kälte-, Klima- und Lüftungstechnik in die Halle 8 verlegt. In der größten ebenerdigen Halle des Messegeländes war alles unter einem Dach versammelt, was das HLK-Herz begehrt. Ganz besonders begehrt war der WOLF Stand, dort herrschte während der gesamten Messezeit reges Treiben. „Die vielen Fachgespräche und der hohe Andrang am Stand zeigen uns, dass wir mit unserem Thema „unendlich universell“ den Nerv der Zeit getroffen haben.“, resümierte Martin Neubauer, Vertriebsleiter HLK bei WOLF, „Unsere flexible Gerätetechnik ist optimal an die jeweilige Projektanforderungen anpassbar. Wir sind verlässlicher Partner für alle klassischen Standardanwendungen, bieten aber ebenso die Kapazität nach oben, wenn‘s mal ans Eingemachte geht.“

 

360 Grad WOLF

Mittels neuester 360 Grad Aufnahmetechnik wurde der Besucher virtuell in die Welt der Lüftungstechnik entführt. Mit der VR-Brille befand man sich mitten in der Lüftungszentrale der Schönklinik in Hamburg. Dort war es nicht nur möglich, sich durch den Raum zu bewegen, sondern auch die Türen der insg. 28 RLT-Geräte zu öffnen und Zusatzinformationen zu den technischen Details, wie beispielsweise den beiden Therm-Connect Hydraulikeinheiten, zu erhalten. Das 360 Grad Panorama mit VR-Brille war für viele Besucher Neuland und nach kurzer Zeit tauchten sie komplett in die virtuelle Welt ein. Da war das Erstaunen groß, als man sich plötzlich wieder am WOLF Stand befand, wenn man die Brille absetzte. Für alle Interessierte ist die 360 Grad Umgebung der Lüftungszentrale weiterhin unter www.wolf-geisenfeld.de/schoenklinik auch ohne VR-Brille per Smartphone, Tablet oder am Laptop aufrufbar:

 

Unendlich universell

Um dem Messemotto gerecht zu werden, konstruierten die WOLF Ingenieure einen Gehäusekubus, der mit den vier Außenseiten die Flexibilität der einzelnen Serien demonstrierte. Vom WK-com N in der Edelstahl-Variante (V2A), der bewährten Basis WK-com H für Schwimmbad- und Reinraumanwendung, über das WK-com PRO mit entkoppelten Paneelen, bis hin zum neuen WK-com S/N-W mit besten thermischen Werten T1/TB1 bereits in Standardausführung.

Der Clou des Exponats liegt allerdings im Innenraum, hier sind alle Varianten gleichermaßen in optimal hygienisch glatten Flächen ausgeführt (V2A). „Der Kunde hat die Wahl zwischen verschiedenen Ausführungen je nach Anforderung. Bei der Hygiene nehmen wir ihm diese Entscheidung ab. Hier machen wir keine Kompromisse.“, so Neubauer, „Selbst mit der Standardvariante WK-com N ist die DIN 1946-T4 problemlos möglich!“.

 

Wie PROfessionell sind Sie?

Bereits auf der letzten ISH stellte WOLF das WK-com PRO als Neuentwicklung der Öffentlichkeit vor. Die Serie setzt auf eine thermisch entkoppelte All-in-One Gerätebasis, die sich durch umfangreiche Konfigurationsmöglichkeiten für sämtliche Einsatzgebiete eignet. Das aktuelle Exponat präsentiert die nun erreichte Serienreife mit weiteren cleveren Details, wie dem neuen Schraubkanal. Das aus der Architektur übernommene Prinzip beruht auf einen bereits im Profil vorgesehenen Kanal, in dem alle Schrauben präzise geführt werden. Vorbohren und damit entstehende Bohrspäne, die zu Korrosion führen können, gehören nun der Vergangenheit an. Auch die Montage und Demontage von Elementen an der selbsttragenden Rahmenkonstruktion wird wesentlich erleichtert.

Pfiffig und bald bei WOLF Geisenfeld erhältlich, ist ein neues Schauglas mit integrierter LED Beleuchtung. Die stromsparenden LEDs werden über zwei einfache 9 V Batterien versorgt. Die Batterieleistung ist mit ca. 6 Stunden im Dauerbetrieb für die kurzen Sichtkontrollen von außen mehr als ausreichend. Die Vorteile liegen bei einem reduzierten Aufwand für die elektrische Anlage der Geräte, da die LEDs autark funktionieren.

 

Therm-Connect: Hocheffiziente Wärmerückgewinnung

Selbstverständlich durfte auch die neue Hydrauliksystemfamilie zur optimalen Leistungsregelung von KVS-Systemen am Stand nicht fehlen. In den drei Varianten basic, defrost und magna steht eine skalierbare Einheit je nach Einsatzbereich zur Verfügung. Auf der Messe wurde die Top-Version magna für anspruchsvolle Lösungen nach dem Baukastenprinzip gezeigt. Alle Varianten sind in zahlreichen Baugrößen verfügbar und können mit wetterfestem Gehäuse zur Außenaufstellung, isoliert mit Armaflex oder mit Verrohrung in Edelstahl ausgestattet werden.

 

Luftheizer FB-A Ultra & WD-A

Der Luftheizer Stand setzte das Leitmotiv „unbegrenzt universell" mit den Wand- und Deckenluftgeräten FB-A und WD-A fort. Die beiden Multitalente sind geeignet zur Heizung und Kühlung für Raumhöhen von 2,5 – 5 m. Typische Einsatzorte sind Ausstellungs- und Empfangsräume, Supermärkte, Einkaufszentren, Ladenlokale, Möbelhäuser, Gewächshäuser, Büros, usw. Hier erfüllt das Modell Ultra technisch und optisch gehobene Ansprüche und kann sich auch in exklusivem Ambiente sehen lassen.

 

WK-com F: klein, stark, flexibel

WOLF zeigte auf der ISH das komplette Spektrum der Möglichkeiten von T1/TB1 bzw. T2/TB2, Kompaktgeräten, über modernste Wärmerückgewinnung und intelligente Regelung. Die ErP konformen Luftheiz- und Kühlgeräte WD-A und FB-A mit EC-Technologie runden die ausgestellte Systemkompetenz ab.

Das große Interesse und die vielen positiven Rückmeldungen zu den Neuheiten bestätigen eine gelungene Markteinführung. Mit diesem Mix aus innovativen Produkten, planerischem Know-How und hohem Variantenreichtum positioniert sich WOLF auf der diesjährigen ISH weiterhin als zuverlässiger und kompetenter Partner für alle Aufgabenstellungen.

 

Volles Programm

WOLF zeigte auf der ISH das komplette Spektrum der Möglichkeiten um auf alle Gegebenheiten flexibel zu reagieren. Der Blick in die Zukunft verspricht einige Neuentwicklungen, mit denen Planern und Betreibern starke Werkzeuge in die Hand gegeben werden. Auch der WOLF Vertrieb ist sichtlich zufrieden: „Wir bedanken uns für die vielen interessanten Gespräche am Stand und freuen uns auf die weitere partnerschaftliche Zusammenarbeit.“

 


Sie haben es nicht nach Frankfurt geschafft? Kein Problem!

Hier den WOLF Stand im 360 Grad Panorama erleben: www.wolf-geisenfeld.de/ish19

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.